ISIC Deutschland

De-Stressing – 6 Tipps gegen den Stress im Studium

Du läufst von Deadline zu Deadline und bist aktuell mit deinem Studium mehr als überfordert? Denn egal ob finanzielle Sorgen, ein hoher Leistungsdruck, eng getaktete Vorlesungen und Seminare oder nervige Gruppenarbeiten und Klausuren – die Liste der Stressoren ist endlos und reißt gerade mit der aktuellen COVID-19-Pandemie leider nicht ab. Wie du Stress und Erschöpfungssymptome aber dennoch vorbeugen und effektiv bekämpfen kannst, und welche Tipps sich ganz unkompliziert in deinen Studentenalltag einbauen lassen, erfährst du jetzt.

pexels energepiccom 313690 1600x800
Tipp 1: Habe ein positives Mindset

Zunächst solltest du dir bewusstwerden, dass Stress schon immer ein regelmäßiger Begleiter in deinem Leben war und auch bleiben wird. Dass Stress nicht immer nur negativ sein muss, zeigen dir womöglich herausfordernde Alltagssituationen, in denen dein Adrenalin dir derart viel Kraft und Energie verliehen hat, dass du die Prüfung erfolgreich gemeistert hast. Positiver Stress, oder auch Eustress genannt, kann uns durch die ausgeschütteten Stresshormone nämlich dabei helfen, konzentrierter und leistungsfähiger zu werden, um kurzfristige Herausforderungen wie eine mündliche Prüfung zu bewältigen. Negativer Stress, oder auch Distress genannt, tritt hingegen bei wiederkehrender Überforderung auf und sorgt langfristig dafür, dass du dich immer erschöpfter und angespannter fühlst. Wichtig ist es zu verinnerlichen, dass du Stress niemals richtig in deinem Leben umgehen kannst. Vielmehr solltest du dir bei zunehmender Überforderung Mut zusprechen und dir selbst im Klaren darüber sein, was du bisher alles schon geleistet und gemeistert hast. Stress gilt es also nicht zu verteufeln, sondern eher als neue persönliche Herausforderung zu sehen, der du in jedem Fall gewachsen sein wirst.

Tipp 2: Iss besser und gesünder

Viele greifen bei zunehmendem Stress leider auf zuckerlastige Kalorienbomben zurück, die zwar kurzfristig eine süße Ablenkung versprechen, jedoch langfristig gesehen zu einem hohen Blutzuckerspiegel führen können. In den meisten Fällen benötigst du aber bestimmte Makro- und Mikronährstoffe in Form von hochwertigen Eiweißen, komplexen Kohlenhydraten, Vitaminen und Mineralstoffen sowie ausreichend Wasser. Deine Nervennahrung sollte also zukünftig aus grünem Gemüse, Hülsenfrüchten, Nüssen, Kernen, Samen sowie gesunden Getreideprodukten wie Haferflocken bestehen. Diese schützen dich nämlich nicht nur proaktiv vor Stress, sondern steigern auch deine geistige Leistungsfähigkeit sowie deinen Serotonin-Gehalt im Körper, was sich wiederum positiv auf die Ausschüttung deiner Glückshormone auswirkt. 

Falls du dich nun fragst, welche Nährstoffe deine tägliche Ernährung aufweist oder du einfach auf der Suche nach neuen spannenden und ausgewogenen Rezepten bist, dann kannst du gerne bei YAZIO vorbeischauen und dich von einer gigantischen internationalen Community inspirieren lassen. Die kostenlose App hilft dir dabei, deine Ernährung zu tracken und einen eventuellen Nährstoff- und Vitaminmangel festzustellen. Mithilfe deiner ISIC kannst du jetzt sogar von der PRO-Version profitieren, indem du ganze 60% auf die Premium-Mitgliedschaft sparst. Sollte dich zudem mal die Lust überkommen mit marktfrischen Zutaten zu kochen, dir aber die Zeit zum Einkaufen fehlen, kannst du beispielsweise bei Marley Spoon tolle Kochboxen bestellen, die dir eine leckere Auswahl an saisonalen Gerichten bieten. Auch hier kannst du wieder mithilfe deiner ISIC sparen, indem du jeweils 15 EUR Rabatt auf deine ersten drei Kochboxen bei Marley Spoon erhältst.

Studentenfutter

Tipp 3: Erwecke das Kind in dir

Nicht ohne Grund haben wir das Malen nach Zahlen oder das Puzzeln als Kinder geliebt! Malbücher und Puzzles stellen stresshemmende Aktivitäten dar, da sie die sogenannte Amygdala – das Angstzentrum unseres Gehirns – stimulieren und somit unserem Körper eine gewisse Ruhe verleihen. Vergleichbar mit der Mediation können wir also durch das Malen oder Puzzeln Stress reduzieren und neben unserer Feinmotorik auch unsere Kreativität sowie Konzentrationsleistung verbessern.

Anspruchsvolle Puzzlemotive findest du unter anderem bei Ravensburger, die bereits seit mehr als 130 Jahren für die spielerische Ablenkung im Alltag sorgen. Zufällig erhältst du mithilfe deiner ISIC einen Rabatt von 10 EUR, den du ab einem Einkaufswert von 40 EUR bei Ravensburger einlösen kannst. Für die nächste kreative Challenge können wir außerdem das vielseitige Sortiment von STABILO empfehlen, das von filigranen Premium-Filzstiften, über ausdrucksstarke Brushpens bis hin zu kraftvollen Metallicpens reicht und keine künstlerischen Wünsche offenlässt. Und das Beste daran? Auch hier sparst du mithilfe deiner ISIC 15% auf das gesamte Sortiment.

Tipp 4: Nimm dir eine kurze Auszeit

Trotz des stressigen Studentenlebens wirst du mit Sicherheit 10 bis 30 Minuten Zeit am Tag haben, um draußen frische Luft zu tanken. Da bei jeder Bewegung das Molekül Interleukin-6 ausgeschüttet wird, welches maßgeblich für unser Immunsystem ist, kann schon ein täglicher Spaziergang von 30 Minuten genügen, um nicht nur Stress sondern auch der Zellalterung vorzubeugen. Weiterhin werden bei einem Spaziergang das Herz-Kreislauf-System gestärkt, die Durchblutung sowie die Lungenkapazität verbessert und die Blutfettwerte gesenkt, sodass ein Spaziergang fast schon die gleichen körperlichen Effekte wie das Joggen nach sich zieht.

Inspirierende Outdoor-Routen findest du unter anderem bei komoot, das dir nicht nur maßgeschneiderte Touren sondern auch eine zuverlässige Navigation bietet, sodass du ganz unbeschwert die besten Wanderwege in deiner Nähe entdecken kannst. Falls du komoot gerne testen möchtest, so kannst du mithilfe deiner ISIC ein kostenloses komoot Regionen Paket deiner Wahl erhalten.

Stress 3

Tipp 5: Hör dich glücklich

Damit dir in Kombination mit dem Spazierengehen nicht allzu schnell langweilig wird, kannst du dir neben Musik und Podcasts auch Hörbücher anhören, die ebenfalls stresshemmende Effekte auf deinen Körper haben können. So werden durch das Konzept des Vorlesens nicht nur deine Augen geschont, sondern auch bestimmte Hirnleistungen in Bezug auf die Konzentrations- sowie Aufmerksamkeitsfähigkeit gestärkt. Dadurch wirst du im Alltag mehr Ressourcen für die Bewältigung deines Studiums haben. Da das Gehirn auch ein Muskel ist, sollte es täglich trainiert werden, um nicht zu verkümmern.

Dank deiner ISIC bekommst du nun auch die Gelegenheit, um dich kostenlos in diverse Geschichten hineinzuhören. Während du bei Audible neben 2 gratis Hörbüchern auch einen kostenlosen Zugang für 30 Tage erhältst, kannst du Nextory für 50 Tage gratis testen.

Tipp 6: Surfe auf der richtigen Welle

Falls du noch nichts von Alpha-Wellen gehört hast, dann wird’s jetzt Zeit auf der richtigen Welle zu surfen! Die sogenannten Alpha-Wellen helfen dir nämlich zu entspannen, indem sie mithilfe ihrer wohlklingenden langen Wellen deinen Herzschlag verlangsamen, den Blutdruck senken sowie die Blut- und Sauerstoffzufuhr deines Gehirns verbessern. Darüber hinaus steigern Alpha-Wellen die Konzentrations- und Problemlösungsfähigkeit, weshalb sich das Hören von Alpha-Wellen optimal zu stressigen Klausurenphasen anbietet.

Stell dir auf YouTube einfach deine Alpha-Wellen-Playlist zusammen und lerne in einer neuen entspannteren Umgebung. Für den optimalen Sound empfehlen wir übrigens auch die passenden Kopfhörer. Mithilfe deiner ISIC erhältst du praktischerweise bei namhaften Herstellern wie Sennheiser oder Teufel tolle Rabatte, wodurch du vergünstigt von der besten Soundqualität profitieren kannst.

Stress 4

Zurück zur Übersicht
Artikel teilen
Thema:
Studium
Schlagworte:
Leistungsdruck , Lernstress , Psychische Probleme im Studium , stress im studium , tipps gegen stress im studium , unistress , Versagensängste , Versagensängste im Studium

Weitere Artikel zu dem Thema Studium

  • Studentenapps Blog AdobeStock 304652756 1600x800 Kl

    11 Studenten-Apps, die dir das Studium erleichtern

    Studieren bedeutet vor allem Lernen, wissenschaftliches Arbeiten und viele Termine. Deshalb ist im Studium eine gute Selbstorganisation gefragt. Zum Glück gibt es jede Menge Apps, die dich dabei unterstützen. Wir stellen dir hier ein paar dieser Studenten-Apps vor.

  • Hauptbild ueber dem Text

    Ist ein Fernstudium das Richtige für mich?

    Das Fernstudium verspricht eine flexible Variante zu sein, um einen akademischen Abschluss zu erlangen. Und das praktisch ohne Zugangsvoraussetzungen wie einen Numerus Clausus. Doch ist diese Form des Studiums das Richtige für dich? Hier erfährst du sowohl die Vorteile des Fernstudiums als auch die speziellen Herausforderungen.

  • girl 1600 800

    So holst du das Meiste aus deiner Studentenbude heraus

    Mit dem Start des Studiums beginnt ein neuer Lebensabschnitt, in dem du dich häuslich einrichten willst. Viel Platz hast du dafür jedoch meistens nicht zur Verfügung – mit unseren Tipps kein Problem. So entscheidest du dich für die richtige Unterkunft und richtest sie optimal ein.


11 Studenten-Apps, die dir das Studium erleichtern