">

Mountain Yoga, Bubble Football & Co.: 5 Outdoor Trends 2018

Endlich steigen die Temperaturen und es wird Zeit, auch die sportlichen Aktivitäten wieder mehr ins Freie zu verlagern. Für alle, die noch Inspirationen für das Workout unter freiem Himmel suchen, kommen hier ein paar Outdoor Trends für 2018.

Blog Outdoorsportarten 750x375

1. Mountain Yoga

Yoga ist schon seit vielen Jahren eine absolute Trendsportart. Und jedes Jahr kommen weitere Variationen dazu. In diesem Sommer ist Mountain Yoga total angesagt. Dabei werden die unterschiedlichen Yogaübungen wie Asanas und Pranayama nicht nur hoch in den Bergen, sondern vor allem auch wirklich in der freien Natur praktiziert. Outdoor Yoga ist besonders für tiefe Meditation geeignet - denn umgeben von ganz viel Natur, frischer Luft und fernab vom Großstadtlärm sind alle Sinne eine ganz Yogapraxis. Wer Lust hat, das Erlebnis mit Gleichgesinnten zu teilen, kann an einem der Mountain Yoga Festivals teilnehmen, die jedes Jahr ausgerichtet werden.

Outdoor

Die besten Outdoor Benefits bei ISIC

Du liebst Klettern, Hiking, Joggen, Biken oder auch extremere Adrenalinlicks wie Fallschirmspringen oder Paragliding? Oder verbringst du deine Zeit gerne in Freizeitparks oder Kletterparks? Mit ISIC kannst du bei all diesen Outdoor-Aktivitäten sparen. Unsere Partner bieten nicht nur jede Menge Vergünstigungen für Outdoor-Sport und Freizeit-Spaß, sondern auch auf Bekleidung für alle Outdoor-Sportarten, auf Ausrüstung und Equipment. Finde Fahrräder, Surfboards, Campingquipment und vieles mehr zum ISIC-Preis. Zu den Outdoor Benefits

2. Bubble Football

Bubble Football, auch Bubble Soccer genannt, sieht zwar saudoof aus, macht aber unglaublich viel Spaß. Das Spiel ähnelt normalem Fußball, allerdings mit einer entscheidenden Ausnahme: Beim Bubble Football ist der Vollkörperkontakt ausdrücklich erlaubt. Obwohl man eigentlich nicht wirklich von Körperkontakt sprechen kann. Denn beim Bubble Football sind die Spieler von Kopf bis zur Hüfte in dick gepolsterte aufblasbare Bubble-Bälle gehüllt. So bleibt der gesamte Oberkörper gut geschützt, wenn man die gegnerischen Spieler aus dem Weg schubst, um den Ball ins Tor zu befördern.

 

Blog Outdoorsportarten Bubble Football 900x450

3. Crossgolf

Golf ist nur was für reiche Schnösel und Spießer? Mag sein, aber Crossgolf ist definitiv eine sehr viel coolere Variante des Schlägersports und damit durchaus auch für weniger gut betuchte Studenten geeignet. Alles, was du dafür brauchst, sind ein Schläger und ein Ball. Okay, es kann auf jeden Fall nicht schaden, mehr als einen Ball dabei zu haben. Denn Crossgolf wird querfeldein im offenen Gelände gespielt und da kann schon mal der ein oder andere Ball verloren gehen. Empfehlenswert können Abschlaghilfen sein, auch Golftees genannt. Die kleinen Stifte aus Holz oder Kunststoff erleichtern das Platzieren und Abschlagen von unebenem Untergrund. Eine beliebige Anzahl an Zielen wird vorab auf dem jeweiligen Gelände festgelegt. Das können etwa Vertiefungen im Boden, Bäume oder Mauern sein. Wie beim regulären Golfspiel wird auch beim Crossgolf versucht, den Ball mit möglichst wenigen Schlägen einzulochen.

 

Golf 900x450

 

4. Crunning

Crunning setzt sich zusammen aus Crawling und Running, also Krabbeln und Laufen. Der Trend soll zuerst in Australien aufgekommen sein und vor allem dafür sorgen, dass der gesamte Körper trainiert wird. Extrem wichtig ist bei dieser Sportart, dass die Beine stark angewinkelt sind und der Körper sehr niedrig über dem Boden gehalten wird, denn ansonsten sind Rückenprobleme oder gar Verletzungen vorprogrammiert. Die Hände sollten außerdem mit Handschuhen geschützt werden.

5. Seatrekking

Seatrekking verbindet Wassersport, genauer gesagt Schwimmen, Freitauchen und Schnorcheln, mit Trekking, also mehrtägigen Wanderungen. Übernachtet wird wie bei den klassichen Wandertouren im Zelt. Um zu den verschiedenen Spots für das jeweilige Wassersport-Erlebnis zu gelangen, wird gewandert und geschwommen beziehungsweise getaucht. Die Ausrüstung für diese Outdoor-Sportart ist allerdings etwas speziell und auch nicht ganz günstig. Neben einem Neoprenanzug benötigst du auf jeden Fall einen wasserdichten Spezialrucksack, der mit Luft gefüllt werden kann, um auf dem Wasser zu schwimmen. Andernfalls wird es schwierig bis unmöglich, die für mehrere Tage benötigte Ausrüstung über das Wasser zu transportieren.

Outdoor Seatrekking 900x450

 

Bild-Copyright "Mountain Yoga": Fotolia / Glebstock

Bild-Copyright "Bubble Football": Fotolia / smspsy

Bild-Copyright "Seatrekking - Kreta": Fotolia / Freesurf

Zurück zur Übersicht
Artikel teilen
Thema:
Sport und Freizeit
Schlagworte:
bubble football , crossgolf , crunning , mountain yoga , outdoor trends , seatrekking

Sommer-Aktion bei FlixBus: Fette Rabatte auf vielen Strecken (Entwurf)

7 Tipps zum Semesterstart